Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im GaLaBau (mit praktischen Anwendungen im Bereich Smart Garden 4.0)

Die Ausführung einfacher häufig wiederkehrender Elektroarbeiten auf Baustellen im GaLaBau ist oft ein Hindernis im Bauablauf. Sehr häufig hakt es, wenn die Elektrofachkraft auf sich warten lässt. Elektroarbeiten dürfen nach den Vorgaben der Sozialversicherung/Berufsgenossenschaft (SVLFG) im Betrieb nur durch ausgebildete Elektrofachkräfte ausgeführt werden.  

Durch die Ausbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im GaLaBau dürfen Sie elektrische Arbeiten in einem genau festgelegten Bereich auf Baustellen übernehmen. Die Ausbildung ist Voraussetzung dafür, dass Ihr Betrieb Sie für Elektroarbeiten per Arbeitsanweisung beauftragen darf, auf der Baustelle bestimmte elektrotechnische Montagearbeiten auszuführen. Die Ausbildung erfolgt auf Grundlage des DGUV Grundsatzes 303-001 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“.  

Durch die Fortbildung erwerben Sie grundlegende praktische und theoretische Kenntnisse im Bereich der Elektrotechnik. Sie werden in die Lage versetzt, Gefahren, die davon ausgehen, richtig einzuschätzen. So kann auf manche elektrotechnische Fremdleistung verzichtet werden. Das bedeutet Kostenreduzierung, keine Verzögerungen im Baustellenablauf, Bauabläufe aus einer Hand, erhöhte Kundenzufriedenheit und mehr Sicherheit bei elektrotechnischen Arbeiten auf Ihren Baustellen.  

Termine der modularen Fortbildung:
10.01. - 14.01.2022
17.01. - 21.01.2022
24.01. - 28.01.2022
01.02. - 03.02.2022


Dieses Seminar hat bereits stattgefunden. Aktuell ist leider noch kein neuer Termin verfügbar. Sobald der nächste Starttermin feststeht, erfahren Sie es hier – wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ort48231  Warendorf (DEULA, Dr.-Rau-Allee 71)
VeranstalterDEULA Westfalen-Lippe GmbH
Info-Telefon02581-63580
Referent
Preis für Mitglieder 1.425,- €
Preis für Nicht-Mitglieder .

Anmeldungzurück