Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Azubis beginnen ihre Ausbildung hoch motiviert

Die meisten jungen Leute starten voller Motivation und Interesse in ihre Ausbildung.

In der Regel sind es Eltern und Verwandte, die den Jugendlichen bei der Berufswahl behilflich sind. Erst an zweiter Stelle folgt das Internet als Informationsquelle. Auch die Betriebe selbst rekrutieren viele Auszubildende.

Für mehr als die Hälfte der Jugendlichen im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau ist diese Ausbildung ihr Wunschberuf. Für 29 Prozent ist es immerhin eine Alternative. Nur 5 Prozent werden Landschaftsgärtner als Notlösung.

vgl. BGL 2015, S. 2.


Betriebe, die ausbilden, erhoffen sich dadurch einen Facharbeiterstamm aufzubauen. Es ist die Ausnahme, dass ein Betrieb durch die Beschäftigung von Auszubildenden Geld verdienen möchte. In einem solchen Fall soll er einen Hilfsarbeiter ersetzen, dem mehr Lohn zusteht.

Leider ist nicht jeder Schulabgänger ausbildungsfähig. Teilweise fehlt es ihnen an elementaren Kenntnissen oder ihre Lernfähigkeit ist eingeschränkt. Viele junge Leute haben heute sogar gar keinen der gängigen Schulabschlüsse.

Dieser Text bezieht sich auf Ausarbeitungen von:
Prof. Dr. Holger Beiersdorf, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf