Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Mit Wertschätzung zum Erfolg

Beratertag des VGL NRW: „Gemeinsam stark für Bildung und Fachkräfte“

Die Referenten beim Beratertag 2019 (v. l.): Tim Krüger (TIMCO), Barbara Beyersdorf (KommunikationsRaum GmbH), Thomas Kramer (KramerGarten), Leif Harzer (Terwiege Garten- und Landschaftsbau), Jutta Lindner-Roth (VGL NRW). Nicht im Bild: Michael Kiwall (WandVeredler GmbH).


Wie komme ich an geeignete Mitarbeiter? Wie mache ich mich als Betrieb attraktiv für die kommenden Generationen? Und wie schaffe ich es, meine Mitarbeiter langfristig zu motivieren und zu begeistern? All diese Fragen standen im Fokus des diesjährigen Beratertags des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e. V. (VGL NRW): In der Aula des Bildungszentrums Gartenbau in Essen kamen am Dienstag, 15. Oktober, interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer zur Veranstaltung „Gemeinsam stark für Bildung und Fachkräfte“ zusammen. Mit Vorträgen aus der Praxis und der Kommunikationsberatung wurde der Tag zu einem lebhaften Austausch zwischen den Gästen, um die allgegenwärtige Problematik des Fachkräfte- und Nachwuchsmangels zu besprechen und nach kreativen Lösungen zu suchen.

„Wertschöpfung kommt von Wertschätzung“

Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch VGL NRW-Geschäftsführer Christoph Lau konnten die Gäste sich über Vorträge rund um Nachwuchsgewinnung und -entwicklung, Teamförderung und Mitarbeitermotivation freuen. So stellten drei Praktiker ihre Konzepte vor, wie sie in ihren Betrieben langfristig Begeisterung schaffen: Malermeister Michael Kiwall, Geschäftsführer der Wandveredler GmbH in Herdecke, gab dem Publikum spannende Einblicke in seine eigens gegründete Azubi-Akademie und die Werte, die er in seinem Betrieb lebt. Ganz nach dem Motto „no limits“ gibt er jungen Menschen die Möglichkeit, sich zu entfalten und die nötige Unterstützung, um im Berufsleben Fuß zu fassen.

Auch die beiden Landschaftsgärtner Thomas Kramer (Kramer Garten GmbH & Co. KG, Olpe) und Leif Harzer (Terwiege GmbH & Co.KG, Essen) verstehen es, sich auf die „Generation Z“ einzustellen: Mit klaren Strukturen auf der einen und wertschätzenden Angeboten und Aktionen auf der anderen Seite treffen sie die Bedürfnisse des Nachwuchses. Transparenz und Sicherheit sowie eine emotionale Bindung an den Arbeitgeber bieten für die Landschaftsgärtner den idealen Mix, um nachhaltig für eine Ausbildung in ihren Betrieben zu begeistern und engagierte Mitarbeiter zu gewinnen. Denn „Wertschöpfung kommt von Wertschätzung“, brachte es Kramer dabei treffend auf den Punkt.

Generationen verstehen – Teamgeist wecken

Mit Barbara Beyersdorf von der KommunikationsRaum GmbH in Düsseldorf und Tim Krüger von TIMCO in Köln ergänzten zwei Experten der Kommunikationsberatung das Referenten-Team. Beyersdorf stellte zunächst die einzelnen Generationen vor und erklärte die Besonderheiten der neuen „Generation Z“. Im Anschluss gab sie Hilfestellungen in der Durchführung von Entwicklungsgesprächen mit Mitarbeitern und mit welchen Mitteln Potenziale erkannt und gefördert werden können. Tim Krüger, der als Moderator durch das Programm führte, bot den Gästen in seinem Vortrag nützliche Tipps, wie der Teamgeist im Betrieb geweckt werden kann. Mit dem Vortrag von Jutta Lindner-Roth, Referentin für Nachwuchswerbung beim VGL NRW, erhielten die Gäste abschließend umfangreiche Informationen rund um die Dienstleistungen des Verbandes für erfolgreiche Nachwuchswerbung im Betrieb.