Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Kamingespräche 2019

Jahresrückblick auf Erfolge in Politik und Bildung

Bei seinen Kamingesprächen blickt der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e. V. (VGL NRW) jährlich gemeinsam mit seinen Mitgliedern auf das vergangene Jahr zurück und gibt einen Ausblick auf bevorstehende Ereignisse. In diesem Jahr fand die Veranstaltung erstmals auf Schloss Dyck in Jüchen statt, das mit vorweihnachtlichem Flair für festliche Stimmung sorgte. Rund 140 Gäste waren am 27. November der Einladung des VGL NRW gefolgt, das Jahr 2019 gemeinsam ausklingen zu lassen und durften sich über einen Vortrag von Unternehmer und Coach Walter Kohl freuen. Traditionell wurden an dem Abend auch die besten Prüfungsabsolventen der Aus- und Fortbildung geehrt sowie der Ausbildungspreis der Landschaftsgärtner NRW verliehen.

Bild vergrößern
Wurden von VGL NRW-Präsident H. Christian Leonhards (l.) und dem Vorsitzenden des Bildungsausschusses NRW Frank Linneweber mit dem Ausbildungspreis der Landschaftsgärtner ausgezeichnet: Michael Holzweiler und Cornelia Bertram.
Bild vergrößern
Die prüfungsbesten Landschaftsgärtner, Meister und Agrarbetriebswirte des Jahres 2019 zusammen mit VGL NRW-Präsident H. Christian Leonhards (r.) und dem Vorsitzenden des Bildungsausschusses NRW Frank Linneweber (l).

„Starke Stimme in der Politik“

„Unser Verband hat 2019 viele Meilensteine erreicht, auf die wir alle sehr stolz sein können“, resümierte VGL NRW-Präsident H. Christian Leonhards in seiner Begrüßungsrede das vergangene Jahr. „Wir haben es durch unsere intensive Lobbyarbeit geschafft, eine starke Stimme in der Politik zu sein.“ Diese Stellung möchte der Verband nutzen, um sich „insbesondere beim Thema Klimaschutz entgegen der emotional getriebenen öffentlichen Debatte als fachlichen Experten zu positionieren.“
Leonhards sprach allen ehren- und hauptamtlichen Beteiligten seinen Dank für ihr tatkräftiges Engagement aus und blickt in Anbetracht der vielfältigen Themen positiv in das neue Jahr. Die GaLaBau Ausblicke auf der IPM Essen mit dem Schwerpunkt Unternehmensnachfolge, die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort sowie die Mitgliederversammlung mit Besuch der Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW Ina Scharrenbach „sind nur einige der Veranstaltungen, auf die wir uns in 2020 freuen dürfen!“

„Ehre, wem Ehre gebührt“

Aber nicht nur auf den verbandlichen Erfolg dieses Jahres wurde zurückgeblickt: Auch die besten Prüfungsabsolventen der Aus- und Fortbildung wurden für ihre herausragenden Leistungen geehrt. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Bildungsausschusses NRW Frank Linneweber überreichte Leonhards den Absolventen, die in diesem Jahr ihre Prüfungen zum Landschaftsgärtner, Meister und Agrarbetriebswirt abgelegt haben, ihre Urkunden.
Der Betrieb Michael Holzweiler Garten- und Landschaftsbau GmbH in Bielefeld wurde mit dem Ausbildungspreis der Landschaftsgärtner NRW ausgezeichnet. „Michael Holzweiler ist ein überaus engagierter Unternehmer, der sich über seine Tätigkeit als Geschäftsführer und Ausbilder hinaus ehrenamtlich für die Ausbildung und Fachkräftesicherung einsetzt“, so Leonhards in seiner Laudatio. Mit kreativen Ideen, vielfältigen Angeboten und Unterstützungsleistungen werde in diesem Betrieb in die Zukunft investiert.

Bild vergrößern
VGL NRW-Präsident H. Christian Leonhards (l.) dankte Referent Walter Kohl für seinen Vortrag.

Einen gelungenen Abschluss des Abends bildete Historiker, Volkswirt, Unternehmer und Autor Walter Kohl. Der Sohn des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl gab den Gästen in seinem Vortrag unter dem Titel „Kraftquellen für Entscheider“ mit auf den Weg, wie ein ausgewogenes Leben als Unternehmer trotz aller Anforderungen und Widerstände gestaltet werden kann und wie „alte Kraftfresser zu neuen Kraftquellen“ gemacht werden können.

Bildergalerie Kamingespräche 2019