Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

„Wir hatten eine gute Zeit!“

Dr. Karl Schürmann wird im Maximilianpark Hamm feierlich in den Ruhestand verabschiedet

Oberhausen, 24. November 2017

Rund 400 Gäste folgten am vergangenen Freitag der Einladung in den Maximilianpark Hamm, um den Hauptgeschäftsführer des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e. V. Dr. Karl Schürmann nach über 30-jähriger Tätigkeit in den wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden. Die Spatenübergabe erfolgte an seinen Nachfolger Christoph Lau.

Würdigung eines Lebenswerkes

Im festlich geschmückten Saal begrüßte der Präsident des Verbandes Hans Christian Leonhards die Gäste und ganz besonders Familie Schürmann. André Kuper, Präsident des Landtags NRW, lobte das außerordentliche politische Engagement Schürmanns. Auch bedankte er sich, dass die Landesgartenschauen in NRW als maßgebliches Instrument der Stadtentwicklung durch Schürmanns tatkräftigen Einsatz fortgeführt werden. Auch Leonhards würdigte die Meilensteine, die Dr. Karl Schürmann in mehr als drei Jahrzehnten „mit herausragendem Engagement“ gesetzt hat: Das stetige Bemühen um eine Vernetzung der Landesverbände untereinander, das mit „gutem Gespür“ aufgebaute, umfassende Beraternetzwerk für die Mitgliedsbetriebe und die Förderung der Nachwuchswerbung mit publikumswirksamen Aktionen wie dem Landschaftsgärtner-Cup NRW sind nur einige der zahlreichen Aspekte, die die erfolgreiche Verbandsarbeit des Westfalen auszeichneten. Auch galt Leonhards‘ Dank Schürmanns Frau und Tochter, die in der Vergangenheit so manches Mal auf Ehemann und Vater verzichten mussten.

Die Stimme der Geschäftsstelle Oberhausen war Geschäftsführer Christoph Lau: Er würdigte Schürmann als „Innovationstreiber und kreativen Geist“, der für alle Mitarbeiter stets ein offenes Ohr und ehrliches Wort parat hatte. Auch versprach Lau, das Werk Schürmanns weiterzuführen und gemeinsam mit den Mitarbeitern die herausfordernden Themen der Zukunft wie die Fachkräftesicherung und die Digitalisierung im GaLaBau anzugehen.

Spatenübergabe an Christoph Lau

Die Schlussworte erfolgten durch Dr. Karl Schürmann. Sein besonderer Dank galt all jenen, die ihn während seiner Amtszeit als Geschäftsführer begleitet haben und mit deren Unterstützung wichtige Projekte für den GaLaBau realisiert werden konnten. Seine besondere Hochachtung galt den ehrenamtlich tätigen Unternehmerinnen und Unternehmern, die den Verband tragen und die sich durch ihren tatkräftigen Einsatz im Präsidium, in den Ausschüssen, Bezirksverbänden, Gremien, Kammern und weiteren Institutionen „um den Berufsstand mehr als verdient machen“. Zum Schluss erfolgte die Spatenübergabe an Christoph Lau, den nun „ersten Mann an der Schüppe“, so Schürmann.

Live-Musik aus drei Jahrzehnten und ein gemeinsames Mittagessen rundeten die Veranstaltung ab. Unterhaltungswert boten zudem die sechs Maskottchen aus 30 Jahren Landesgartenschau, die die Gäste bereits auf dem Vorplatz der Halle willkommen hießen und zum Eingang geleiteten.


Bildmaterial zum Download:

Verabschiedung Dr. Schürmann | zip 49022 kb

Impressionen: