Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

VGL NRW veranstaltet interaktive Mitgliederversammlung

Anschließender Workshop „Gemeinsam stark für Bildung und Fachkräfte“ als Plattform für gemeinsamen Austausch

Am Mittwoch, 27. März 2019, fand die Mitgliederversammlung des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW (VGL NRW) in den Räumlichkeiten der Historischen Stadthalle Wuppertal statt. In diesem Jahr gab es im Anschluss eine Besonderheit: Mit einem Workshop „Gemeinsam stark für Bildung und Fachkräfte“ lud der Verband seine Mitglieder sowie Vertreter aus der Bildungslandschaft ein, in Foren zu den Themen Aus- und Weiterbildung sowie Fachkräfte finden und binden zu diskutieren.

Mitgliederversammlung des VGL NRW 2019.

Verbandspräsident H. Christian Leonhards eröffnete die Versammlung und bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihre rege Beteiligung und ihr Engagement, denn dies mache einen aktiven, lebendigen Verband aus. Er betonte die aktuell sehr positive Lage des Berufsstandes, wies jedoch auch auf den bestehenden Fachkräftemangel hin. Um Lösungen für diesen begrenzenden Faktor zu erarbeiten, lud er die Gäste ein, im Anschluss an die Mitgliederversammlung den Workshop „Gemeinsam stark für Bildung und Fachkräfte“ zu besuchen.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung berichtete der Vizepräsident des Bundesverbands (BGL), Gerald Jungjohann, über aktuelle Schwerpunkte und Projekte des BGL. Die Wahlen im Anschluss verliefen einstimmig: So wurde Präsident Leonhards (Jakob Leonhards Söhne GmbH & Co. KG, Wuppertal) mit überwältigender Mehrheit in seinem Amt für den VGL NRW wiedergewählt, ebenso wie Vizepräsident und Schatzmeister Josef Mennigmann (Mennigmann GmbH, Hamm) und Präsidiumsmitglied Ludwig Scheidtmann (Scheidtmann GmbH, Marl). Neu gewählt wurde der Ersatzrechnungsprüfer Thomas Gerber (Gerber GmbH, Extertal).

Das Präsidium des VGL NRW gemeinsam mit Ministerin Ursula Heinen-Esser.

Ehrung langjähriger Mitglieder und Impulse der Ministerin

Nach dem offiziellen Part folgte der feierliche – denn auch in diesem Jahr gab es wieder zahlreiche Jubiläen zu feiern. Insgesamt 16 Betriebe wurden für ihre 25-jährige Verbandsmitgliedschaft geehrt, neun Betriebe können auf bereits 50 Jahre im Verband zurückblicken. Leonhards dankte den Betrieben für ihr Vertrauen und ihre Unterstützung und gratulierte ihnen im Namen aller, die ehren- und hauptamtlich für den Verband tätig sind. Den Ausklang der Mitgliederversammlung bildete der Besuch von NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser, ehemalige Hauptgeschäftsführerin des BGL. In ihrem Vortrag „Grüne Infrastruktur in NRW – Wohin führt der Weg?“ sprach sie den Klimawandel in den Städten an und betonte, wie wichtig Grün für den Temperaturausgleich sowie die Feinstaubbindung insbesondere in Ballungsgebieten sei. Grüne Infrastruktur müsse noch mehr in die Stadtplanung eingebunden werden, so beispielsweise auch die Dach- und Fassadenbegrünung. Weiterhin lobte Heinen-Esser die Landesgartenschauen in NRW und ermutigte die Landschaftsgärtner dazu, sich mit Themengärten einzubringen und Werbung für die Gartenschauen zu machen. Auch die Initiative „Rettet den Vorgarten“ hob sie als gelungenen und wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt und zum Stadtklima hervor.

Die Jubilare gemeinsam mit Präsident H. Christian Leonhards.

Workshop „Gemeinsam stark für Bildung und Fachkräfte“

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung stand in diesem Jahr ein Workshop an, um die Problematik des Fachkräftemangels zu forcieren und Lösungsansätze in verschiedenen Foren zu erarbeiten. Moderatorin, Trainerin und Coach Sylvia Schnödewind begleitete die Gäste durch den Nachmittag.

Eröffnet wurde der Workshop mit zwei Vorträgen: Hauptgeschäftsführer der IHK Düsseldorf Gregor Berghausen gab einen Überblick über die Entwicklungen des Fachkräftemangels im Laufe der Jahre. Sein Wunsch sei es, dass die Ausbildung in Deutschland wieder einen höheren Stellenwert erhalte. Er gab den Mitgliedern Handlungsempfehlungen mit auf den Weg, was sie in punkto Personalarbeit und -marketing tun können. Als zweiter Referent trat Michael Geerdts auf, Kommunikationstrainer und „Storyteller“. Mit seinem Impulsvortrag machte er deutlich: Unternehmen müssen ihre Geschichten erzählen, um die richtigen Mitarbeiter für sich gewinnen zu können.

In den darauffolgenden vier Themenforen konnten sich die Gäste mit Fragen rund um Ausbildung, Fort- und Weiterbildung sowie Personalentwicklung und Imagewerbung austauschen. Zur Seite standen ihnen dabei jeweils ein Referent des VGL NRW sowie ein Experte aus der Wirtschaft: Neben Sylvia Schnödewind und Michael Geerdts standen den Gästen auch Sarah Pierenkemper, Trainerin, Coach sowie Referentin beim Institut der deutschen Wirtschaft, und Sebastian Fröhlingsdorf, ehemaliger Ausbildungsleiter bei der Volkswagen OTLG, für Fragen zur Verfügung.

Ausstellung der Fördermitglieder

Sowohl inner- als auch außerhalb des Veranstaltungssaals hatten die Fördermitglieder des VGL NRW die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren: Bei einem Gang über die Ausstellung konnten sich die Gäste sowohl über Produktneuheiten als auch über bewährte Standards der einzelnen Unternehmen aus vor- und nachgelagerten Branchen des Garten- und Landschaftsbaus informieren.

2019 03 27 Präsentation Workshop Fachkräftebedarf VGL NRW | pdf 548 kb

Bildergalerie Mitgliederversammlung:

Bildergalerie Workshop: