Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

„Viertel vor Grün 2018“ - 
Wettbewerb für ein grünes Wohnumfeld

Grün gewinnt! Beteiligen Sie sich am Wettbewerb "Viertel vor Grün 2018"

Nicht nur die Qualität einer Wohnung entscheidet darüber, ob sich Menschen an einem Ort wohlfühlen. Auch ein grünes Wohnumfeld trägt dazu bei. Klug gestaltete Außenanlagen, ein grünes Wohnumfeld und das entsprechende nachhaltige Konzept für die Pflege und Erhaltung der Außenbereiche tragen zu einem erheblichen Teil dazu bei, dass Wohn- und Stadtquartiere erfolgreich sind und dass Menschen gern in ihnen leben. Im Rahmen des Wettbewerbs „Viertel vor Grün“ würdigen wir die Rolle der Grün- und Außenanlagen in Wohngebieten als ästhetische Highlights im Viertel, als Begegnungsstätten und soziale Räume, als Naherholungsorte sowie als Horte der Biodiversität.

Dieser Wettbewerb soll Augen öffnen

Zu oft werden Grün- und Außenanlagen als selbstverständlich wahrgenommen und in ihrer Wirkung unterschätzt. Dabei können wir ihre Bedeutung für lebenswerte Städte gar nicht hoch genug schätzen. Die Wohnungswirtschaft im Westen und der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen e. V. wollen mit dem Wettbewerb „Viertel vor Grün“ Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften aus Nordrhein-Westfalen die Gelegenheit geben, ihr Engagement einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Die Schirmherrschaft für den Wettbewerb hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW inne.

Jetzt mitmachen

Alle Unternehmen der ehemals gemeinnützigen Wohnungswirtschaft in Nordrhein-Westfalen sind eingeladen, sich zu beteiligen. Die Möglichkeiten für eine Beteiligung sind vielfältig:

Die Bewertungskriterien

⁢Soziale
Nachhaltigkeit

⁢Ökologische Nachhaltigkeit

Ökonomische Nachhaltigkeit

Die Gestaltung der Außenanlagen ⁢schafft im besten Fall Kommunikationsräume 
⁢und begünstigt ein positives Miteinander
⁢im Wohn- oder Stadtquartier.
⁢Kriminalpräventive Ansätze und die Reduzierung von Angsträumen tragen zum Sicherheitsgefühl bei.
⁢Die Berücksichtigung der Ansprüche verschiedener Altersgruppen erlaubt die generationenübergreifende Nutzung ⁢des Wohnumfeldes für Bewegung, Sport und Spiel.

Eine standortgerechte Pflanzenverwendung trägt wesentlich dazu bei, den Herausforderungen des Klimawandels entgegenzuwirken. Nur durch die sinnvolle Kombination unterschiedlicher Pflanzen können die Biodiversität nachhaltig gesteigert
und die Feinstaub- sowie Hitzebelastung gesenkt werden.

Die eingereichten Projekte werden daher auch auf Bezahlbarkeit für die Mieter, Optimierung der Lebenszykluskosten, ökonomisch sinnvolle Auswahl der Pflanzen und
weitere Nutzung von ökonomisch relevanten Synergien (etwa Regenwassernutzung) geprüft.

Sonderpreis 2018 - Grünes Bauen: Dach- und Fassadenbegrünung im Wohnungsbau

Grüne Dächer und Fassaden bieten die Möglichkeit, auch bei einer hohen urbanen Dichte, für mehr Lebensqualität in den Städten und ihren Quartieren beizutragen. Aufgrund dessen loben der VdW Rheinland Westfalen und der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW in diesem Jahr im Rahmen des Wettbewerbs Viertel vor Grün 2018 den Sonderpreis „Grünes Bauen: Dach- und Fassadenbegrünung im Wohnungsbau“ aus.

Wer wählt die Gewinner aus?

Eine Jury unter Vorsitz von Ina Bimberg, 1. Vorsitzende des bdla nw, und bestehend aus Expertinnen und Experten des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW, des VdW Rheinland Westfalen sowie dem Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen wird über die Preisvergabe entscheiden.

Bewerbung

Alle Unternehmen der ehemals gemeinnützigen Wohnungswirtschaft in Nordrhein-Westfalen sind eingeladen, ihre Projekte einzureichen. Bitte nutzen Sie für Ihre Wettbewerbseinreichung den Bewerbungsbogen:

Bewerbungsbogen Viertel vor Grün 2018 | pdf 876 kb

Die Bewerbungsunterlagen können bis zum 7. August 2018 eingereicht werden.


Preisverleihung

Die Sieger werden am Montag, 29. Oktober 2018 von Ina Scharrenbach, Ministerin
für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW, ausgezeichnet. Die Siegerehrung findet in den Räumlichkeiten der NRW-Stiftung in Düsseldorf statt.

Die Preise

1. Platz: Imagefilm
2. Platz: Bäume für Ihr Quartier
3. Platz: Blumen für Ihr Quartier

Ihre Ansprechpartnerinnen: